Kaufmann/-frau für Spedition-und Logistikdienstleistung (IHK)

Berufsfeld:

Als Kaufmann/ -frau für Spedition- und Logistikdienstleistung finden Sie heute Ihren Einsatz in einer logistischen Gesamtkette. Sie agieren nicht nur als Planer oder Disponent in der Transportdienstleistung sondern realisieren ebenfalls die Beschaffung, den Umschlag, die Lagerhaltung und den Versand von Gütern auf unterschiedlichen Verkehrssystemen, welche sich unter Umständen sogar mehrfach überschneiden. Sie bieten logistische Teil- und Komplettlösungen an.

Logistik heute, bedeutet Beweglichkeit, Anpassungsvermögen und stetiges Ermitteln von optimalen Transportlösungen. Sie sorgen dafür, dass Produkte und Waren zum richtigen Zeitpunkt, in der richtigen Menge an den richtigen Ort gelangen.

Sie beraten und informieren über Tarife, Transport- und Verpackungsmöglichkeiten, Gefahrgut- und Zollabwicklungen und erstellen logistische Prozesse in Form von Tourenplänen, Versandrouten, Lagermöglichkeiten oder Terminplänen.

Qualifizierte Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistung finden Ihre Aufgaben in allen Speditionen und Transportunternehmen. Sie arbeiten in einem internationalen Umfeld und wenden Ihr Fachwissen grenzüberschreitend an. 

Zielgruppe:

Teilnehmer mit einem Realschulabschluss oder gleichwertigen Bildungsabschluss, oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung, und Grundkenntnissen in Englisch (Schulenglisch), und Deutsch in Wort und Schrift

Förderung:

Es besteht die Möglichkeit der staatlichen Förderung. Wir beraten Sie dahingehend gern.

Dauer der Umschulung:

24 Monate inkl. 6 Monate Betriebspraktikum

Abschluss:

Die Umschulung wird mit einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung bei der IHK-Darmstadt abgeschlossen. Die schriftliche IHK-Prüfung findet an zwei Tagen statt. Am 1. Tag wird das Thema Leistungserstellung in Spedition und Logistik abgeprüft. Am 2. Tag folgen die Themen Wirtschafts- und Sozialkunde, Kaufmännische Steuerung und Kontrolle. Mit der mündlichen Prüfung endet Ihre Umschulung. Bereits bei der Prüfungsanmeldung müssen zwei prüfungsrelevanten Verkehrsträger benannt werden. Zur Auswahl stehen die folgenden Verkehrsträger:

  • Straßenverkehr
  • Schienenverkehr
  • Luftverkehr
  • Binnenschifffahrt
  • Seeschifffahrt

Die mündliche Prüfung findet vor einer Prüfungskommission der IHK-Darmstadt statt.


Inhalte (auszugsweise)

Kernqualifikationen

  1. Betriebsformen, Recht, Arbeitsschutz
    • Arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen
    • Sicherheit, Gesundheitsschutz, Umweltschutz
    • Berufsbildung, Rechte und Pflichten
    • Qualitätsmanagement
  2. Geschäfts- und Leistungsprozesse
    • Betriebliche Organisation
    • Beschaffung
    • Dienstleistungen
  3. Information, Kommunikation und Kooperation
    • Informations- und Kommunikationssysteme
    • Teamarbeit und Kooperation
  4. Marketing und Verkauf
    • Märkte, Zielgruppen
    • Verkauf
  5. Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
    • Betriebliches Rechnungswesen
    • Kosten- und Leistungsrechnung
    • Controlling & Finanzierung
  6. Personalwirtschaft
    • Grundlagen des betrieblichen Personalwesens
    • Personalentwicklung
    • Rechtliche Grundlagen
  7. EDV-Training
  8. Englisch

Fachqualifikationen

  1. Geschäftsprozesse dokumentieren/auswerten
    • Besonderheiten des Rechnungswesens
    • Inventur/ Inventar / Bilanz
    • Rechtliche Grundlagen
    • Steuern
  2. Frachtaufträge
    • Verkehrsträger: Straße, Bahn, Luft und Seefahrt
    • Güterkraftverkehrsgesetz
    • Disposition von Fahrzeugen und Lademitteln
    • Genehmigungen / Begleitpapiere
    • Haftung / Transportversicherungen
    • Sammelgut und Systemverkehre
  3. Lagerleistungen - anbieten und organisieren
    • Lieferketten- und Qualitätsmanagement
    • Eigen- und Fremdlagerung
    • Lagerhalter, Spediteur, Frachtführer
    • Frachtrechnen und Versicherungsrechnen
  4. Import & Export
    • Auftragsbearbeitung
    • Versandverfahren
    • Ausfuhr- und Zolltarifbestimmungen
    • ATLAS-Verfahren
  5. Marketing
    • Präsentationstechniken
    • Qualitätsmanagement
  6. Verkehrsmarkt - national & international
    • Verkehrsmarktpolitik
    • Marktentwicklung
    • Leistungsangebote
    • Umweltkonzepte/Politik
  7. Unterweisungen
    • ADR-Gefahrgut Strasse
    • IATA-Gefahrgut Luftfracht
    • Ladungssicherung und Container

Betriebspraktikum (6 Monate)

Das Praktikum ist Bestandteil der Umschulung und gewährleistet die betriebsnahe, praxisorientierte Ausbildung der Umschüler. Das Praktikum wird in den letzten 6 Monaten der Umschuluung absolviert. Nach einem ausführlichen Bewerbungstraining, um sich über die Suche nach einem passenden Praktikumsplatz zu informieren und ihre Bewerbundgsunterlagen zu optimieren, bekommen die Teilnehmer weitgehende Unterstützung beim Bewerbungsprozess und können somit auf unsere zahlreichen Firmenkontakte zugreifen. Die Entscheidung, wo das Praktikum absolviert wird, liegt dennoch allein bei den Teilnehmern. Die ZL Zoll- Logistik & Schulungsagentur bereitet einen Praktikumsvertrag vor. Für das absolvierte Praktikum bekommen die Teilnehmer ein Praktikumszeugnis als Referenz.

Weitere Informationen