Pflanzen, Tier und Artenschutz

Die Ein- und Ausfuhr, besonders bei sensiblen Waren, stellen uns immer wieder vor hohe zollrechtliche Anforderungen. Ein besonderes Augenmerk der Zollbehörden liegt hier auch auf dem Pflanzen- und Artenschutz (Washingtoner Artenschutzübereinkommen), sowie auf das Tierseuchengesetz. Davon betroffen sind nicht nur Waren, welche eindeutig dem pflanzlichen oder tierischen Ursprung zugeschrieben werden können, sonder auch Waren, bei denen Teilbestände oder aus Rückständen durch Bearbeitung, aus dem jeweiligen Bereich einfließen können.

Wir erklären Ihnen in einem intensiv Kurs wie Sie diesen sensiblen zollrechtlichen Bereich durch Einhaltung der internationalen und nationalen Bestimmungen, fachlich souverän handhaben und somit allen gesetzlichen Grundlagen gerecht werden können.


Seminar

Pflanzen- und Artenschutz, Tierseuchengesetz - GVDE

Inhalt

  • veterinärrechtliche Bestimmungen und deren Abfertigung
  • rechtliche Grundlagen
  • welche Waren sind betroffen (Definition)
  • Washingtoner Artenübereinkommen (WA)
  • CITES
  • Artenschutz, Tierseuchenrecht und Pflanzenschutz
  • Einfuhr, Anzeige der Ankunft
  • GVDE (Tiere), GVDE (Waren)
  • Einfuhrbestimmungen
  • Einfuhr- Ausfuhr- und Wiederausfuhrgenehmigungen lebender Tiere
  • Einfuhr- Ausfuhr- und Wiederausfuhrgenehmigungen für Teile und tote Exemplare
  • Abfertigung Einfuhr, Ausfuhr
  • Befugnisse der abfertigenden Zollstellen

Dauer des Kurses

2 Tage

Preis und Termin

auf Anfrage


Kontakt

Telefon: 06152/ 869778 - 0

E-Mail: info(at)zoll-logistik-schulung.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Wir erstellen Ihnen auch individuell ein Angebot nach Ihren Bedürfnissen. Sprechen Sie uns an.